Allgemeine GeschÀftsbedingungen

1. Geltungsbereich

2. Vertragsschluss

3. Preise und Zahlungsbedingungen

4. Liefer- und Versandbedingungen

5. Widerrufsrecht

6. Eigentumsvorbehalt

7. MĂ€ngelhaftung

8. Einlösung von Geschenkgutscheinen

9. Einlösung von Aktionsgutscheinen

10. Anwendbares Recht

11. Gerichtsstand

12. Informationen zur Online-Streitbeilegung

1. Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen (nachfolgend “AGB” genannt) des Einzelunternehmen Maximilian Breitmar (nachfolgend “VerkĂ€ufer” genannt), gelten fĂŒr sĂ€mtliche VertrĂ€ge, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend “Kunde” genannt) mit dem VerkĂ€ufer ĂŒber die vom VerkĂ€ufer in seinem Online-Shop angebotenen Waren abschließt. Der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden wird widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2 Diese AGB gelten entsprechend fĂŒr den Erwerb von Gutscheinen, wenn und soweit nicht ausdrĂŒcklich Abweichendes geregelt ist.

1.3 Verbraucher ist jede natĂŒrliche Person, die ein RechtsgeschĂ€ft zu einem Zweck abschließt, der ĂŒberwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstĂ€ndigen beruflichen TĂ€tigkeit zugerechnet werden kann.

1.4 Unternehmer ist eine natĂŒrliche oder juristische Person oder eine rechtsfĂ€hige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines RechtsgeschĂ€fts in AusĂŒbung ihrer gewerblichen oder selbstĂ€ndigen beruflichen TĂ€tigkeit handelt.

2. Vertragsschluss

2.1 Die PrÀsentation der Waren insbesondere im Onlineshop stellt noch kein bindendes Angebot des VerkÀufers dar.

2.2 ZunĂ€chst legt der Kunde die ausgewĂ€hlte Ware in den Warenkorb. Im anschließenden Schritt beginnt der Bestellvorgang, in welchem alle erforderlichen Daten zur Auftragsabwicklung erfasst werden.

Am Ende des Bestellvorgangs erscheint eine Zusammenfassung der Bestell- und Vertragsdaten. Erst nach BestĂ€tigung dieser Bestell- und Vertragsdaten durch Klick auf den den Bestellvorgang abschließenden Button gibt der Kunde ein verbindliches Angebot ĂŒber den Kauf der im Warenkorb enthaltenen Waren ab.

Der Kunde kann dieses Angebot auch per Fax, Email, postalisch oder telefonisch gegenĂŒber dem VerkĂ€ufer abgeben.

2.3 Der VerkÀufer nimmt das Angebot des Kunden durch folgende mögliche Alternativen an:

– Übersendung einer schriftlichen AuftragsbestĂ€tigung oder einer AuftragsbestĂ€tigung in Textform (Fax oder E-Mail) 
oder
– Aufforderung zur Zahlung an den Kunden nach Abgabe der Bestellung 
oder
– Lieferung der bestellten Ware 

Maßgeblich fĂŒr den Zeitpunkt der Annahme ist die erste eingetretene Alternative.

Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden und endet mit dem Ablauf des fĂŒnften Tages, der auf die Absendung des Angebots folgt. Nimmt der VerkĂ€ufer das Angebot des Kunden innerhalb der vorgenannten Frist nicht an, stellt dies die Ablehnung des Angebots dar. Der Kunde ist dann nicht mehr an seine WillenserklĂ€rung gebunden.

2.4 Der Vertragstext des jeweils zwischen dem VerkĂ€ufer und dem Kunden geschlossenen Vertrages wird durch den VerkĂ€ufer gespeichert. Der Vertragstext wird auf den internen Systemen des VerkĂ€ufers gespeichert. Die Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen kann der Kunde jederzeit auf dieser Seite einsehen. Die Bestelldaten, die Widerrufsbelehrung sowie die AGB werden dem Kunden per Email zugesendet. Nach Abschluss der Bestellung ist der Vertragstext dem Kunden ĂŒber dessen Kundenlogin kostenlos zugĂ€nglich, sofern dieser ein Kundenkonto eröffnet hat. 

2.5 Alle getĂ€tigten Eingaben werden vor Anklicken des Bestellbuttons angezeigt und können durch den Kunden vor Absendung der Bestellung eingesehen und durch BetĂ€tigung des ZurĂŒck-Buttons des Browsers oder die ĂŒblichen Maus- und Tastaturfunktionen korrigiert werden. Daneben stehen dem Kunden, sofern verfĂŒgbar, Buttons zur Korrektur zur VerfĂŒgung, die entsprechend beschriftet sind. 

2.6 Die Vertragssprache ist Deutsch.

2.7 Es obliegt dem Kunden, eine korrekte Emailadresse zur Kontaktaufnahme und Abwicklung der Bestellung anzugeben, sowie die Filterfunktionen so einzustellen, dass Emails, die diese Bestellung betreffen, zugestellt werden können. 

3. Preise und Zahlungsbedingungen

3.1 Die angezeigten Preise sind Endpreise inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer, wenn nichts anderes vereinbart ist.
Sofern zusÀtzliche Versandkosten anfallen, ist dies der Produktbeschreibung zu entnehmen.

3.2 Der Kunde kann die Zahlungsarten auswĂ€hlen, die im Onlineshop zur VerfĂŒgung stehen.

3.3 Bei der Zahlung ĂŒber SEPA-Lastschrift ist der Kaufpreis nach Ablauf der Frist fĂŒr die Erteilung der Vorabinformation zur Zahlung und nach Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats fĂ€llig.
Eine Vorabinformation ist die AnkĂŒndigung des VerkĂ€ufers an den Kunden, dass sein Konto mittels SEPA-Lastschrift belastet wird und kann beispielsweise in Form einer Rechnung oder eines Vertrages geschehen. 
Der Einzug des Betrages erfolgt, wenn die Ware das Lager verlĂ€sst und die Frist fĂŒr die Vorabinformation abgelaufen ist.

Sollte aufgrund unzureichender Kontodeckung oder der Angabe einer falschen Bankverbindung eine Einlösung der Lastschrift unmöglich sein, hat der Kunde die Kosten der RĂŒckbuchung zu tragen, wenn es diese zu vertreten hat. Gleiches gilt fĂŒr den Fall des Widerspruchs des Kunden, wenn dieser dazu nicht berechtigt war.

3.4 Bei der Zahlung per “PayPal” erfolgt die Zahlungsabwicklung ĂŒber PayPal (Europe) S.Ă  r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg. HierfĂŒr gelten die Nutzungsbedingungen von Paypal. Diese sind unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full einsehbar. 

4. Liefer- und Versandbedingungen

4.1 Die Lieferung von Waren auf dem Versandweg erfolgt an
die vom Kunden angegebene Lieferanschrift. Abweichend hiervon ist bei der Zahlung per PayPal die vom Kunden zum Zeitpunkt der Bezahlung bei PayPal hinterlegte Lieferanschrift maßgeblich.

4.2 Entstehen dem VerkĂ€ufer aufgrund der Angabe einer falschen Lieferadresse oder eines falschen Adressaten oder anderer UmstĂ€nde die zur Unmöglichkeit der Zustellung fĂŒhren, zusĂ€tzliche Kosten, so sind diese von dem Kunden zu ersetzen, außer er hat die Falschangabe oder Unmöglichkeit nicht zu vertreten. Gleiches gilt fĂŒr den Fall, dass der Kunde vorĂŒbergehend an der Annahme der Leistung verhindert war, es sei denn, der VerkĂ€ufer hat ihm die Leistung vorher angemessen angekĂŒndigt. Ausgenommen von dieser Regelung sind die Kosten der Hinsendung, wenn der Kunde sein Widerrufsrecht wirksam ausgeĂŒbt hat. Hier verbleibt es bei der gesetzlichen oder der durch den VerkĂ€ufer getroffenen Regelung.

4.3 Bei vereinbarter Selbstabholung wird der Kunde durch den VerkÀufer informiert, dass die von ihm bestellte Ware zur Abholung bereitsteht. Nach Erhalt dieser E-Mail kann der Kunde die Ware nach Absprache mit dem VerkÀufer am Sitz des VerkÀufers oder an einem vereinbarten Ort abholen. In diesem Fall entstehen keine Versandkosten.

4.4 Gutscheine werden dem Kunden in folgender Form ĂŒberlassen:

  • per E-Mail
  • per Download
  • postalisch

4.5 Lieferungen erfolgen nur innerhalb des Liefergebietes. Das Liefergebiet wird auf unserer Internetseite ausgewiesen. DarĂŒber hinaus wird Ihnen im Rahmen des Bestellvorgangs mitgeteilt, wenn die von Ihnen angegebene Adresse nicht im Liefergebiet liegt. Bestellungen außerhalb des Liefergebietes können angenommen werden, mĂŒssen jedoch zum Vereinbarten Termin am Standort abgeholt werden. SĂ€mtliche Korrespondenz bezĂŒglich Ihrer Bestellung erfolgt ĂŒber die von Ihnen angegebene Telefonnummer bzw. E-Mail-Adresse. Die Lieferung erfolgt an die angegebene Lieferadresse. Die korrekte Angabe der entsprechenden Kontaktdaten liegt in Ihrem Verantwortungsbereich. FĂŒr Nichtlieferungen, verspĂ€tete oder ansonsten mangelhafte Lieferungen, die auf der Falschangabe Ihrer Kontaktdaten beruhen, wird keine GewĂ€hrleistung ĂŒbernommen und der volle Kaufpreis verlangt. Der Vertragsschluss steht unter dem Vorbehalt der VerfĂŒgbarkeit der Produkte. Sollte eines der Produkte nicht verfĂŒgbar sein, wird Ihnen dies telefonisch mitgeteilt. Sollten Sie mit der Lieferung eines alternativen Produktes nicht einverstanden sein, werden Ihnen bereits getĂ€tigte Zahlungen zurĂŒckerstattet. Die Lieferzeit bemisst sich nach Art und Umfang der Bestellung sowie Arbeitsbelastung. Der Betreiber haftet nicht fĂŒr Verzögerungen, die auf UmstĂ€nden beruhen, auf die der Betreiber keinen Einfluss hat und die er nicht vorhersehen kann (z.B. Unwetter, Verkehrsbehinderungen).

5. Widerrufsrecht

Informationen zum Widerrufsrecht finden Sie hier: https://meingruenzeugs.de/widerrufsbelehrung

6. Eigentumsvorbehalt

Sofern der VerkÀufer in Vorleistung tritt, bleibt die Ware bis zur vollstÀndigen Begleichung des Kaufpreises im Eigentum des VerkÀufers.

7. MĂ€ngelhaftung

7.1 Hinsichtlich der GewÀhrleistung gelten die Vorschriften der gesetzlichen MÀngelhaftung, soweit in diesen AGB nichts Abweichendes vereinbart worden ist.

7.2 Der Kunde wird gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen TransportschĂ€den bei dem Zusteller zu reklamieren und den VerkĂ€ufer hiervon in Kenntnis zu setzen. Die Nichtbefolgung hat keinerlei Auswirkungen auf die gesetzlichen oder vertraglichen MĂ€ngelansprĂŒche des Kunden.

8. Einlösung von Geschenkgutscheinen

8.1 Gutscheine, die ĂŒber den Online-Shop des VerkĂ€ufers kĂ€uflich erworben worden sind (“Geschenkgutscheine”), können auch nur im Online-Shop des VerkĂ€ufers eingelöst werden.

8.2 Geschenkgutscheine und Restguthaben von Geschenkgutscheinen können bis zum Ende des dritten Jahres nach dem Jahr des Gutscheinkaufs eingelöst werden. Etwaige Restguthaben werden bis zum Ablaufdatum auf dem Gutscheinkonto des Kunden gutgeschrieben.

8.3 Geschenkgutscheine können ausschließlich vor Abschluss des Bestellvorgangs eingelöst werden. Eine nachtrĂ€gliche Einlösung findet nicht statt.

8.4 Pro Bestellung kann nur ein Geschenkgutschein eingelöst werden. Die Einlösung von mehreren Geschenkgutscheinen in einer Bestellung ist nicht möglich.

8.5 Geschenkgutscheine können nur fĂŒr den Kauf von Waren eingelöst werden.
Der Kauf von weiteren Geschenkgutscheinen kann nicht per Gutschein bezahlt werden.

8.6 Sofern der Wert eines Geschenkgutscheins zur Bezahlung der jeweiligen Bestellung nicht ausreicht, kann zur Begleichung des Differenzbetrages eine der ĂŒbrigen angebotenen Zahlungsarten verwendet werden.

8.7 Guthaben auf Geschenkgutscheinen werden nicht ausgezahlt und nicht verzinst.

8.8 Der Geschenkgutschein ist personengebunden und darf nur durch die Person eingelöst werden, die auf ihm benannt ist. Eine Übertragung des Geschenkgutscheins auf Dritte ist ausgeschlossen. Der VerkĂ€ufer hat das Recht, aber nicht die Pflicht, die materielle Anspruchsberechtigung des jeweiligen Gutscheininhabers zu prĂŒfen.

9. Einlösung von Aktionsgutscheinen

9.1 Gutscheine, die der VerkĂ€ufer im Rahmen von (Werbe-)Aktionen mit einer bestimmten GĂŒltigkeitsdauer unentgeltlich abgibt und der Kunden nicht kĂ€uflich erwerben kann (“Aktionsgutscheine”), sind nur im Online-Shop des VerkĂ€ufers und nur im vom VerkĂ€ufer angegebenen Zeitraum einlösbar.

9.2 Aktionsgutscheine können nur von Verbrauchern eingelöst werden.

9.3 Einzelne Produkte oder Produktkategorien können von der Gutscheinaktion ausgeschlossen sein (z. B. bereits reduzierte Produkte).
Die konkreten BeschrÀnkungen sind gegebenenfalls dem Aktionsgutschein zu entnehmen.

9.4 Aktionsgutscheine können nur vor Abschluss des Bestellvorgangs eingelöst werden. Eine nachtrÀgliche Verrechnung erfolgt nicht.

9.5 Pro Bestellung kann immer nur ein Aktionsgutschein eingelöst werden. Die Einlösung von mehreren Aktionsgutscheinen in einer Bestellung ist nicht möglich.

9.6 Der Warenwert der jeweiligen Bestellung muss mindestens den Betrag des Aktionsgutscheins erreichen. Etwaiges Restguthaben wird vom VerkÀufer nicht erstattet.

9.7 Sofern der Wert eines Aktionsgutscheins zur Bezahlung der jeweiligen Bestellung nicht ausreicht, kann zur Begleichung des Differenzbetrages eine der ĂŒbrigen angebotenen Zahlungsarten verwendet werden.

9.8 Das Guthaben eines Aktionsgutscheins wird weder ausgezahlt noch verzinst.

9.9 Der Aktionsgutschein wird ebenfalls nicht erstattet, wenn der Kunde die mit dem Aktionsgutschein ganz oder teilweise bezahlte Ware im Rahmen seines gesetzlichen Widerrufsrechts retourniert.

9.10 Aktionsgutscheine sind grundsĂ€tzlich ĂŒbertragbar. 
Der VerkĂ€ufer kann mit befreiender Wirkung an den Kunden, der den jeweiligen Geschenkgutschein einlöst, leisten. Dies gilt nicht, wenn der VerkĂ€ufer Kenntnis oder grob fahrlĂ€ssige Unkenntnis von der etwaigen Nichtberechtigung, der GeschĂ€ftsunfĂ€higkeit oder der fehlenden Vertretungsberechtigung des jeweiligen Inhabers hat. 

10. Anwendbares Recht

10.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze ĂŒber den internationalen Kauf beweglicher Waren. 
Die gesetzlichen Vorschriften zur BeschrĂ€nkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbesondere des Staates, in dem der Kunde als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberĂŒhrt.

10.2 Diese hier getroffene Rechtswahl gilt nicht im Hinblick auf das gesetzliche Widerrufsrecht bei Verbrauchern, wenn diese zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses keinem Mitgliedstaat der EuropĂ€ischen Union angehören und deren alleiniger Wohnsitz und Lieferadresse zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses außerhalb der EuropĂ€ischen Union liegen. 

11. Gerichtsstand

Sofern der Kunde Kaufmann ist, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen mit Sitz im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland, ist der ausschließliche Gerichtsstand fĂŒr alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der GeschĂ€ftssitz des VerkĂ€ufers.
Sofern der Kunde seinen Sitz außerhalb des Hoheitsgebiets der Bundesrepublik Deutschland hat, ist der GeschĂ€ftssitz des VerkĂ€ufers der ausschließliche Gerichtsstand fĂŒr alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag, wenn dieser Vertrag oder AnsprĂŒche aus diesem Vertrag der beruflichen oder gewerblichen TĂ€tigkeit des Kunden zugerechnet werden können.
Dennoch ist der VerkÀufer ist in den vorgenannten FÀllen auch berechtigt, das Gericht am Sitz des Kunden anzurufen.

12. Informationen zur Online-Streitbeilegung

Die Plattform zur Online-Streitbeilegung der EU-Kommission ist im Internet unter folgendem Link aufrufbar: https://ec.europa.eu/odr

Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.